Becker kehrt als Coach zurück auf die Bühne

Image
Image

Boris Becker soll den jungen Dänen, wieder zurück auf die Siegerstraße führen

Boris Becker kehrt als Tenniscoach auf die Tour zurück, wo er fortan Holger Rune betreuen wird. Diesen vielversprechenden Youngstar bezeichnet Becker als einen "rohen Edelstein, der noch geschliffen werden muss." In einem Interview mit dem Eurosport-Podcast "Das Gelbe vom Ball" bestätigte der dreifache Wimbledon-Sieger seine Rolle als Trainer für Holger Rune, einen 20-jährigen aufstrebenden Tennisstar aus Dänemark.

Becker enthüllte, dass der Kontakt zu Rune schon seit einiger Zeit besteht und dass er sich besonders von dessen leidenschaftlichem und temperamentvollem Spielstil angezogen fühlt.
Rune, der derzeit auf Platz sechs der Weltrangliste geführt wird, wird von Becker als ein vielversprechendes Talent beschrieben, das noch weiter entwickelt werden kann. Boris Becker war zuletzt als TV-Experte tätig, nachdem er im Dezember des vorherigen Jahres seine Haftstrafe in Großbritannien aufgrund von Steuervergehen abgesessen hatte. Als Trainer hatte er bereits erfolgreich mit dem 24-fachen Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic zusammengearbeitet, und nun sieht er ähnliche emotionale Ausbrüche wie bei Djokovic bei Rune, was ihm jedoch nicht unangenehm ist. Becker betont, dass solche Ausbrüche erlaubt sind und dass das Trainer- und Teamumfeld dem Spieler Raum bietet, um Dampf abzulassen, solange er sich danach entschuldigt und wieder konzentriert arbeitet. Becker erklärt, dass er selbst in seiner Profi-Karriere ähnlich gehandhabt hat.

Es wurde vorerst kein langfristiger Vertrag vereinbart. Becker zeigt sich stolz, dass Rune ihn als Trainer ausgewählt hat, und nach einer Trainingswoche in Monte Carlo, bei der er Zeit mit Runes Mutter Aneke und seinem Performance-Coach Lapo Becherini verbracht hat, ist Becker zusammen mit ihnen ab sofort für Holger Rune verantwortlich.